Hoch über dem Rheintal

Abschlussevent bei den Viertälern auf dem Wursch-Berg hoch über dem Rheintal. Der Oktober zeigte sich nochmal von seiner allerbesten Seite, 18 Grad und Sonnenschein ein herrlicher Tag um ihn im Freien zu genießen. Wenn dann noch ein Hang zur Verfügung steht um den Segler steigen zu lassen schlägt das Herz eines Modellfliegers deutlich höher.

Wasserflug am Bostalsee

Diese Woche versprach der Wetterbericht schönes Wetter, das wäre doch eine Gelegenheit nochmals am Bostalsee zu fliegen. Mittwochs zeigte die Webcam am See nur graue Suppe, aber am Donnerstag könnte es passen. So war es denn auch, bei schönstem Wetter trafen sich einige Wasserflieger auf der Halbinsel und genossen den Tag an der Sonne und mit fast idealen Bedingungen. Üppig Platz ist hier am See, der Bootsverkehr war eher wenig und lediglich ein paar SUP Paddler kreuzten unsere Position. Erstflug für Wernairs WaBro2 auf dem Wasser, was soll man sagen die Kiste fliegt traumhaft und hob sich vollkomen problemlos aus dem Wasser, vier Motoren sind schon eindrucksvoll. Ein herrlicher Tag mit dem schönstem Hobby bei idealen Bedingungen. Vielleicht gönnt uns der goldene Oktober noch ein paar solcher Tage bevor der Winter kommt.

EASI Tag

Der EASI Tag der Stadt Bingen stand an und wir haben uns dazu entschlossen trotz knappen Terminplan präsent zu sein. 20 Vereine waren der Einladung gefolgt, so dass die Schüler einige Anlaufstellen hatten. Wir haben unseren Verein und unser Hobby präsentiert und hoffen das beim nächsten Schnupperfliegen vielleicht doch der eine oder andere den Weg zu uns findet…

Flugtag 2022

Das erste Wochenende im September, der FMG Flugtag steht an. Ok wieviel Piloten kommen und vor allem mit wieviel Zuschauern rechnen wir. Nach zwei Jahren Stillstand eine schwierig zu beantwortende Frage.

Schon beim Aufbau am Freitag zeigte sich die FMGler waren hoch motiviert. Ruckzuck war alles aufgebaut, während schon die ersten Gäste eintrudelten und gleich die Flightline in Beschlag nahmen. Das schöne Wetter vom Freitag konnten wir leider nicht in den Samstag retten. Trotzdem, mit 2 Schauern hielt sich der Regen stark zurück. Das Wetter war deutlich besser als gemeldet. Der weitere Verlauf am Samstag war eher beschaulich, trotzdem waren die ersten 190 Brötchen mit Inhalt ruckzuck verkauft. Der Flugbetrieb lief vollkomen problemlos und schon am Samstag sah man das sich sehr gute Piloten eingefunden hatte, die ein Feuerwek an Kunstflugeinlagen boten. Um 17:00 Uhr traf dann doch ein größerer Regenschutt ein, aber hier hatten wir vorgesorgt und genügend Unterstell möglichkeiten geschaffen. Die Versorung der hungrigen und durstigen Teilnehmer lief problemlos. Der Abend endete am Lagerfeuer und man tauschte sich über die Eindrücke des Tages aus. Das der Herbst vor der Türe steht sah man am Hochnebel Sonntag Morgen, aber im Laufe des Vormittags hob sich der Schleier und wir hatten den schönsten Sonnenschein. Die Zuschauer kamen in Strömen, ca. 600 fanden den Weg in die Holzwiesen. Sie bekamen was geboten, eine Flugschau vom feinsten die keine Wünsche offen lies. Vor allem die jungen Piloten zeigten was sie drauf hatten, da waren die Routiniers gefordet und ließen sich natürlich auch nicht lumpen. Interessante Flugzeuge, tolle Flugeinlagen, viele Zuschauer und perfektes Wetter – besser ging es nicht. Unser Dank gilt den Piloten fürs kommen und vor allem auch den vielen engagierten Helfern vom FMG Waldalgesheim. Ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht durchführbar! Besonders gefreut haben wir uns über so eine Resonanz beim Publikum, mit sovielen Gästen haben wir nicht gerechnet. Wir sehen uns hoffentlich am ersten Wochende im September 2023 wieder. Bilder sagen mehr als 1000 Worte, schaut euch die Galerie an es lohnt sich.

Helitreffen in Waldalgesheim die Zweite

Bereits am Freitag trafen die erstem Helipiloten auf unserem Modellflugplatz in Waldalgesheim ein. Ruck zuck war die Wagenburg auf 5 Fahrzeuge angewachsen und die ersten Piloten in der Luft. Unser Flugfeld war wie letztes mal in zwei Flugbereiche eingeteilt eins für Wettbewerbe und 3-D Piloten, eins für die Scale Flieger. Der Freitag wurde noch gut genutzt um sich einzufliegen, aber man sah schon hier sind die Spezialisten am Werk die Ihr Handwerk verstehen. Der Abend klang am Lagerfeuer aus bestens versorgt mit Speise und Trank durch unseren Verein.

Der Sonntag und die angesetzten Wettbewerbe wurden, trotz Hitze, gewohnt souverän duch Mitorganisator Markus Fiehn abgewickelt. Es war was für jeden Geschmack dabei. Den Geschicklichkeitswettbewerb gewann Matthias Kluge vor Thomas Buchheidt und Björn Jung. Den Autorotationswettbewerb konnte Christoph Sartorius vor Tobias Wilhelm (FMG-Waldalgesheim) und Harald Booms für sich entscheiden.

Beim neuen 3D-Contest unter dem Motto „Best of Smack and Show“ gingen insgesamt 6 Teilnehmer an den Start. Und da wurden die Helis wirklich eine Minute lang vom Feinsten tief und schnell durch die Gegend geprügelt. Die Entscheidung fiel den drei Punktwertern nicht immer leicht. Der verdiente Sieger hieß am Ende David Gerster, der mit einem spektakulären Finalflug zu überzeugen wusste. Auf den folgenden Plätzen Steven Bätzler und Tim Grünewald die beide dicht dran waren.

Sieger bei den Scale Modellen wurde der Ranger von Gerd von Runkel, vor dem Lama von Günter Frinken und der Bell 205 von Lothar Kochhan. Das war die Sahnehaube der Scalemaschinen, es gab aber noch einiges mehr was beeindruckt hat.

Die Sieger bei Geschicklichkeit, Autorotation und 3D erhielten zusätzlich zur Urkunde bzw. Pokal noch Gutscheine der Firma Live-Hobby, die durch den Teampilot Marlon Braun übergeben wurden. Marlon hat außerdem einen Haufen geniale Flüge gezeigt und war auch dankenswerterweise für die Live-Videos der Wettbewerbe auf Facebook verantwortlich.

Familienfest bei der Flieger Modellbau Gruppe in Waldalgesheim

Am Sonntag verbrachten wir ein paar gemeinsame Stunden auf unserem Modellfluggelände. Mit leckerem Essen und kalten Getränken konnte man klönen und fliegen. Das schöne Wetter bildete den perfekten Rahmen für diese Veranstaltung an der ca. 40 Vereinmitglieder teilnahmen. Schön wars.

Wasserflugtreffen am Edersee

Wasserflugtreffen am Edersee, ein Wasserflugtreffen das keins war. Seit 2011 waren wir eigentlich immer am Edersse zum Wasserfliegen, aber dieses Jahr war schon im Vorfeld klar das das Treffen entweder nicht stattfindet, oder zumindest nicht in der gewohnten Form, so war es auch schlußendlich. Nachdem es einen Wechsel in der Führungsetage beim Campingplatz gab, fehlten offesichtlich die Informationen um das Treffen geregelt abzuwickeln. Die parallel stattfindende Wasserflugwoche, die früher die FMT unterstützte, wurde offensichtlich vom Campingplatzbeseitzer als das Wasserflugtreffen angesehen und er schickte die Teilnehmer dorthin, was zur Verstimmung führte. Schlußendlich sperrte er am Samstag gegen 12:00 den Strand für uns es war mit ein wenig Rücksicht auf die anderen Seenutzer sehr gut zu Fliegen. Fazit: viel Platz zum Fliegen durch die geringe Teilnehmerzahl, wenig für die Kamera und traumhaftes Wetter. Schade das aus der „privaten“ Initative kein Versuch unternommen wurde die Situation schon am Montag mit dem Campingchef zu klären. Eine vertane Chance, allerdings lässt die Initiative einer neuen Terminfindung durch den Campingplatz für das nächste Jahr hoffen. Wir hatten auf jedenfall wieder viel Spaß

Pfingsten in Oestrich – ein Muss

Nach zwei Jahren Pause hatten wir heute die Gelegenheit einen Modellflugtag zu besuchen. Der Aero-Club Oestrich-Winkel e.V. hat zum Flugtag geladen und es war für uns selbstverständlich das wir die Nachbarn auf der anderen Rheinseite besuchen. Bereits im Vorfeld war klar das das Wetter nicht berauschend sein wird, trotdem sind wir hingefahren und wurden belohnt. Sicherlich gab es ein paar Regentropfen, allerdings waren die Bedingungen zum Fliegen ansonsten hervorragend. Es war einfach schön den Sonntag unter Gleichgesinnten zu verbringen. Klaus Brossler hat ein paar schöne Bilder geschossen die wir euch hier gerne präsentieren. Gerds Clown-Scheibe, am Tag vorher nach einer Reparatur auf unserem Platz eingeflogen, macht ihre Sache gut. Allerdings die zweite Landung knapp über die Hecke hereinzuschweben war schon heftig. Marius zeigte in der gewohnten Präzision wie man mit großen Flugzeugen auf kleinen Raum Kunstflug präsentieren kann. Jochen scheuchte seine L39 gekonnt durch die Luft. Auch sonst gab es genügend Highlights, so dass Langeweile ausgeschlossen war. Aus den Bildern geht auch die schöne Lage des Modellflugplatzes, hoch über denm Rheintal, hervor. Wie gesagt für uns ein Katzensprung und ein absolutes Highlight!