Hallenflugsaison 21/22 eröffnet

Endlich haben wir die Hallensaison eröffnen können. Ca. 15 Teilnehmer fanden den Weg bei trüben Wetter in die Waldalgesheimer Keltenhalle. Von 10:00 bis 18:00 Uhr konnte man sich flugtechnisch austoben. Für diesen langen Zeitraum ging verhältnismäßig wenig kaputt, auch wenn teilweise 4 Flieger in der Luft waren. Das Mittagessen wurde von Silvio und Melanie organisert, auch an Kuchen und Kaffee mangelte es nicht. Unsere Halle in BK wird gerade umgebaut und die Rundsporthalle steht uns erst ab Februar zur Verfügung. Mal schauen was sich noch organisieren lässt damit wir es nicht verlernen….

Hangflug am Wurschberg

Die Modellflugsaison ist fast beendet, wobei wir eigentlich ganzjährig fliegen. Wenn draußen nichts geht dann halt in der Halle. Auf Einladung unserer Nachbarn, den Modelflugfreunde Viertäler e.V., beenden wir offiziell die Saison beim Hangfliegen am Wurschberg. Heute war uns der Wettergott gnädig, es war angenehm warm und ordentlich Wind direkt auf den Hang, so dass die Segler mit hoher Geschwindigkeit an der Hangkannte entlang glitten. Lediglich eine viertelstündige Unterbrechung war notwendig um ein paar Regentropfen vorbeiziehen zu lasse. Ein toller Nachmittag mit netten Kollegen und dem besten Hobby der Welt. Vielen Dank für die Einladung, wir kommen gerne wieder.

Wasserfliegen am Ohmbachsee

Das letzte Septemberwochenende hatten wir zum Wasserfliegen am Ohmbachsee reserviert. Leider ließ die Genehmigung, wie letztes Jahr auf sich warten, so daß wir letztendlich erst kurz vor der Veranstaltung wussten wie und mit welchen Auflagen wir die Veranstaltung durchführen konnten. Entsprechend gering fiel auch unsere Werbung aus. Bei hervorragenden Wetter am Samstag trafen sich dann 13 Teilnehmer am Ohmbachsee um bei besten Bedingungen den Tag beim Wasserfliegen zu verbringen. Durch die geringe Teilnehmerzahl kam jeder auf seine Kosten und hatte viel Platz zum Fliegen. Am Sonntag Vormittag konnten wir die Zeit nutzen um ein paar Flüge zu absolvieren bevor der angekündigte Regen uns erwischte, entsprechen feucht viel der Abbau aus. Hoffen wir das nächtes Jahr wieder reguläre Bedingungen herrschen um eine solche Veranstaltung durchzuführen.

Helitreffen in Waldalgesheim – eine Veranstaltung mit Suchtpotential, 11. September 2021

Irgendwann im Sommer 2021 kam die Idee auf nach langen Jahren das Thema Helikopter beim FMG Waldalgesheim e.V. in Erinnerung zu bringen. In früheren Jahren waren wir hier stark vertreten, 2001-2003 Ausrichter des Graupner Heli Cups. Markus Fiehn, jemand der in der Heli-Szene sehr gut vernetzt ist und schon diverse Veranstaltungen organisiert hat erklärte sich spontan bereit uns zu unterstützen. Gemeinsam wurden an Ideen getüftelt und bis zum finalen Plan ausgearbeitet. Schlussendlich wurden auf unserem Gelände zwei Flugbereiche eingerichtet, die ostwest Bahn als 3D und Scale Arena sowie die nordsüd Bahn als Wettbewerbsbereich für das Geschicklichkeits-Fliegen und den Autorotationswettbewerb. Schon Freitags kamen die ersten Piloten. Der Samstag Morgen verlief noch etwas zäh, aber dann waren alle da, ca. 25 Piloten mit einem Sortiment an Drehflüglern das sich sehen lassen konnte. 20 kg Helikopter mit einem Rotordurchmesser von 3m in absoluter Scale Optik, 3 D Boliden von klein bis groß, alles war vertreten als ob alle auf diese Veranstaltung gewartet hätten. Zur Mittagszeit gab es einen halbstündigen Regenschutt, der dazu genutzt wurde das kulinarische Angebot der Flieger Modellbau Gruppe (FMG) zu probieren aber dann ging es los. Der Geschicklichkeitswettbewerbe hatte seine Tücken und mach ein Pilot kämpfte verbissen daran alle Aufgaben zu bewältigen. Autorotation, unglaublich mit wieviel unterschiedlichen Strategien man eine solche Aufgabe lösen kann. Hier die Ergebnisse Geschicklichkeits-Wettbewerb, 1. Platz Tim Kostotz Modellflugfreunde Niederrhein, 2. Platz Matthias Kluge BPMV Mannheim, 3. Platz Christoph Satorius MFG Bensheim. Autorotationswettbewerb 1. Platz David Gerster Schweiz, 2 Platz Marlon Braun MFC Spay, 3. Platz Tobias Wilhelm FMG Waldalgesheim. Für alle gab es Gutscheine vom Sponsor Live Hobby und auch die restlichen 13 Teilnehmer des Wettbewerbes gingen nicht leer aus. Die Scale Darbietungen waren eine Flugschau für sich wenn man die Modelle so am Himmel sieht könnte man meinen das sie echt sind. Erwähnenswert sind auch die Programme der 3D Freaks, Hammer was da so am Knüppel gezaubert wurde absolut sehenswert. Besonders zu erwähnen Marlon Braun, der mit seinen Rauchpatronen und musikalischer Untermalung Spuren in den Himmel zauberte, einfach genial. Hier kamen alle Piloten auf Ihre Kosten, auch weniger Geübte hatten die Gelegenheit zu fliegen. Die komplette Veranstaltung verlief absolut harmonisch, von allen Seite hörte man nur positives und das Versprechen nächstes Jahr wieder zu kommen. Für uns als Verein Ansporn hier wieder aktiv zu werden, diesmal aber mit Publikum, das dem C-Thema geschuldet nicht eingeladen war.

das erste September Wochenende – Flugtag

Das erste Wochenende im September steht in unserem Verein normalerweise für unseren Flugtag. Auf Grund der Situation wollte wir dieses Jahr das ganze zwar nicht ausfallen lassen, jedoch uns bezüglich Publikum zurückhalten. Wenig Werbung heißt halt auch weniger Teilnehmer, aber immerhin kamen am Samstag 13 RC-Piloten und am Sonntag 9, die unseren Flugplatz bei super Bedingungen erleben konnten. Es gab klasse Piloten zu bewundern und tolle Modellflugzeuge. Alle die fliegen wollten konnten das ohne große Wartezeit bei entspannter Atmosphäre. Wir hoffen das wir uns poistiv in Erinnerung bringen konnten und werden nächstes Jahr wieder unseren gewohnten Flugtag organisieren und diesmal mit dem Waldalgesheimer Publikum.

Arbeitseinsatz

Unser Sorgenkind, den Zufahrtsweg, heute mal mit dem dem Wegehobel der Gemeinde Waldalgesheim abgezogen und siehe da, aufeinmal waren sie weg die Schlaglöcher. Hoffentlich hält dieser Zustand recht lange an. Auch die grüne Hölle rechts und links vom Weg zurückgeschniten. Dem Platz, auf dem unser Toilettenwagen steht hat die Aktion auch gut getan.

Optimale Flugbedingungen Teil 2

Biersdorf am See, in der Nähe von Bitburg, war der Treffpunkt der Wasserflugspezialisten. Die größte Gruppe stellte unser Verein an diesem Wochenende, schade nur insgesamt 15 Piloten fanden den Weg in die Eifel. Eins hatten wir auf jeden Fall, bestes Wetter zum Fliegen und ausreichend Platz um die Elektronen aus den Akkus zu quetschen. Den ein oder anderen Schaden gab es, aber nichts was nicht wieder repariert werden konnte. Diesmal war allerdings Tretbootfahren angesagt, die luxuriöse Wasserrettung der letzten Jahre durch das DLRG mit Motorboot bliebt diesmal außen vor, um nach Schäden am Damm und der Wehranlage zu schauen war der Wasserspiegel abgesenkt. Auch die Tretboot und SUP Paddler durften nicht aufs Wasser, eine perfekte Situation für uns also. Wenn man bedenkt das das Wasser 1,5m hoch in Ferdis Bootshaus stand waren wir froh das alles soweit hergerichtet war und wir hier die Location nutzen konnten. Hans Jürgen Goette hatte wieder mal ganze Arbeit geleistet bei der Organisation dieses Treffens, nach einem hervorragenden gemeinsamen Abendessen war der Samstag beendet. Am Sonntag Morgen war es bis gegen 11:00 Uhr noch möglich zu fliegen, danach kippte das Wetter endgültig und wir zogen es vor wieder nach Hause zu fahren. Vielen Dank an Hans Jürgen für die tolle Veranstaltung, nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Optimale Flugbedingungen

Wow was für ein Wetter am Wochenende, warm nahezu windstill und freies Flugfeld. Die Kollegen weilten in Bierrsdorf am See zum Wasserfliegen. Also was tun – fliegen natürlich, denn besser geht fast nicht. Auf dem Bild Piloten v.l.n.r : Marius Achilles, Sascha Schmitt und Georg Averesch.

FMG Jugendtreff 2021

Wir hatten dieses Jahr echte Probleme einen Termin für unser Jugendlager zu finden, irgendeiner war immer verhindert Kurzentschlossen wurde der 14/15 August festgelegt – und was soll man sagen – es war richtig was los. Offensichtlich waren viele froh mal wieder in Ruhe 2 Tage zu fliegen und den Abend bei einem Lagerfeuer ausklingen zu lassen. Neben dem eigentlichen Ziel gemeinsames Fliegen gabs auch jede Menge Modellflieger zu sehen, ob Race Copter, Großmodelle oder was auch immer, es war alles in der Luft. Ein wunderbarer Samstag ohne große Schäden endete mit mit einer schönen Grillparty und zog sich für die Erwachsenen bis in die Morgenstunden. Schön wars! Sonntag war ebenfalls war ausgiebig Zeit zu fliegen, schon vor 7 ging es los man hörte die ersten Motoren am Himmel. Das schöne Wetter war natürlich passend bestellt worden. Großes Lob an unseren Jugendwart Sascha Schmitt, der die Veranstaltung hervorragend organisiert hatte, es war für alles gesorgt

Laut unbestätigten Gerüchten gibt es Strömungen 2022 bereits am Freitag mit dem Lager zu beginnen. Denke da sind alle wieder dabei.